Bärlauchbutter

Der Frühling ist da. Bärlauchbutter ist gerade im Frühling ein pikanter Aufstrich oder kann beispielsweise zum Gratinieren verwendet werden. Bärlauch erinnert vom Geschmack und von Geruch her an Knoblauch, wird auch oft deutscher Knoblauch genannt. So ist der Geschmack der Bärlauchbutter ähnlich dem der Knoblauchbutter. Vom Aussehen her erinnert sie jedoch mehr an die Gewürzbutter, weil vom Bärlauch die Blätter verwendet werden.

Zutaten:
250 g Butter
1 Bund Bärlauch
1 El Zitronensaft
frisch gemahlener Pfeffer
Meersalz, am besten Pyramidensalz

Zubereitung:

Die weiche Butter, Pfeffer und Meersalz mit Hilfe einer Küchenmaschine mit Rührbesen weißlich aufschlagen. Den Bärlauch waschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen und durch den Fleischwolfaufsatz der KitchenAid durchlassen. Den Bärlauch mit dem Schneebesen unterrühren. Mit Zitronensaft abschmecken und eventuell nachwürzen. Zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und einfrieren.

 

Bärlauchbutter