Bologna – die Arkadenstadt

Von Como aus war unser nächstes Ziel Bologna. In der “La Prosciutteria” in Parma wurde auf halbem Weg schon mal Parmesan und Parmaschinken für das Ferienhaus in den Marken eingekauft. Weiter ging’s in das Hotel Orologio in Bologna direkt an der Piazza Maggiore mit dem fünftgrößtem Dom der Welt und drei wunderschönen Palazzi nebst dem Neptunbrunnen, der leider durch ein Baugerüst verhüllt ist.

Bologna ist durch endlos lange Arkadengänge sowohl bei Hitze als auch bei Regen ein Muss! Wir kommen bestimmt wieder. Auch wegen der Aperitifkultur mit kleinen und großen Häppchen, die wir heute im Mercato di Mezzo in der Via Pescherie Vecchie genossen.