Entenkeulen auf Rotkohl

Zutaten für 2 Portionen:

500 g Rotkohl
Salz
1 El Zucker
2 Schalotten
1 El Butterschmalz
2 Lorbeerblätter
2 El Rotweinessig
75 ml Rotwein (oder Geflügelbrühe)
2 Entenkeulen
2-3 Tl Five-Spice-Gewürzmischung
Olivenöl
1 säuerlicher Apfel
1-2 El Johannisbeergelee

Zubereitung:

Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Den Kohl in feine Streifen schneiden oder hobeln. In einer großen Schüssel mit viel Salz und Zucker würzen und mit den Händen kräftig durchkneten. Schalotten in feine Streifen schneiden.

Butterschmalz in einem weiten Bräter erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Kohl und Lorbeerblätter zugeben und 5 Minuten unter Rühren mitdünsten. Essig und Rotwein zugießen und aufkochen.

Das Five-Spice Gewürz mit Olivenöl vermengen. Entenkeulen mit dem Würzöl mischen, dabei gründlich einmassieren.

Tipp: Über Nacht die Keulen marinieren lassen.

Tipp: Das Five-Spice Gewürz kann man aus 3 Tl Zimt, 2 Tl schwarzer Pfeffer, 2 Tl gemahlener Anis, 1 Tl gemahlener Koriander und 1 Tl gemahlene Nelken selbst herstellen.

Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Bräter mit dem Rotkohl ohne Deckel auf den Ofenboden stellen und ein Ofengitter in die mittlere Schiene schieben. Die Entenkeulen salzen und so auf das Gitter legen, dass sie über dem Bräter liegen und das austretende Fett in den Rotkohl tropfen kann. Auf diese Weise 75 Minuten braten. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 180 Grad reduzieren.

Apfel schälen und raspeln. Rotkohl und Entenkeulen aus dem Ofen nehmen. Apfel unter den Rotkohl mischen, mit Johannisbeergelee, Essig und Salz abschmecken und servieren.