Entrecôte für Zwei

Zutaten:

1/2 Tl milder Senf
2 El Olivenöl
grober Pfeffer
1 Entrecôte (ca. 400 g)
Neutrales Öl zum Anbraten
Salz
Pfeffer zum Würzen

Zubereitung:

Senf, Öl und grober Pfeffer gut verrühren und das Fleisch damit bestreichen. Im Kühlschrank zugedeckt mindestens 4 Stunden marinieren.

Fleisch ca. 30 Min. vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 90 Grad Umluft vorheizen, kleine Reine  vorwärmen.

Etwas neutrales Öl in einer Grillpfanne heiss werden lassen. Fleisch beidseitig je ca. 3 Minuten bei starker Hitze anbraten; erst wenden wenn sich eine Kruste gebildet hat.

Fleisch herausnehmen, in die vorgewärmte Reine legen und mit Salz, Pfeffer würzen.

Tipp:
Wer möchte kann einen Rosmarinzweig, Thymianzweig und/oder eine Knoblauchzehe hinzufügen.

Die Reine auf einen Rost in die Mitte des vorgeheizten Backofens stellen. In 25-30 Minuten (medium rare) kann serviert werden, dazu das Fleisch schräg zur Faser in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Backofen Minuten davor ausschalten, damit das Fleisch ruhen kann.

Beim Drucktest drückt man zunächst auf das Fleisch. Wie gut lässt es sich eindrücken, wie elastisch ist das Bratstück? Danach macht man zum Vergleich den Handballen-Test: Legt man Daumen und Zeigefinger zusammen, fühlt sich der Handballen in etwa so an, wie ein medium rare gegartes Steak. Daumen und Mittelfinger zusammengeführt sind das Pendant zu medium gebratenem Fleisch. Medium well kann man mit Daumen und Ringfinger ertasten, während Daumen und kleiner Finger den Handballen fest werden lassen wie ein Steak well done.

Tipp:
Das Entrecôte kann anschliessend bei 60 Grad bis zu 30 Minuten warm gehalten werden.

Tipp:
Ruccola mit Tomaten, Parmesan sowie Trüffelbutter passen wunderbar dazu.