Gebratener Kürbis an rotem Reis aus der Camargue

Obwohl die Kürbissaison schon vorbei ist, möchten wir dieses außergewöhnliche Rezept nachreichen. Gegensätze ziehen sich an. Eine wundersame Harmonie zwischen Schärfe und Süße, wenn man sie mag. Probieren Sie es aus. Sie werden so wie wir beigeistert sein. Sicher fragen Sie sich, warum roter Reis. Nicht nur wegen der Farbe passend zum Kürbis, sondern vor allem wegen des nussigen Geschmackes.

image

Zutaten für 2-4 Personen, je nach Appetit und Menüumfang:

1 Tasse Roter Reis aus der Camargue
Olivenöl
2 (rote) Zwiebeln
2 Tassen Gemüsebrühe
1/2 Tl Kardamom
2 Nelken
1 Sternanis
Salz
3 El Rosinen oder gewürfelte Datteln oder … Hauptsache süß
2 El Pistazien
4 El Mandelsplitter
gutes Stück Butter
Pfeffer

image

1 Hokkaidokürbis, mittlere Größe
3 Knoblauchzehen
Muskat
Garam Masala
Pfeffer
scharfer Paprika

image

image

image

image

Zubereitung:

Zuerst den Reis mehrmals durchwaschen und in einem Topf bedeckt mit Wasser mindestens 10 Minuten einweichen. Durch ein Sieb abgießen und im Sieb abtrocknen lassen.

Nun beide Zwiebel fein würfeln, eine davon mit etwas Olivenöl in einem Topf anschwitzen, die zweite for den Kürbis beiseite legen, den Reis dazugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Den Herd auf die höchste Stufe stellen und den Reis aufkochen lassen. Wenn das Wasser kocht, den Herd zurückstellen, Salz, Nelken, Sternanis und Kardamom hinzufügen und ca. 40 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Brühe verdampft ist.

In der Zwischenzeit die Rosinen einweichen. Die Mandelsplitter und die Pistazien in einer Pfanne rösten. Wenn der Reis fertig gegart ist, noch ein Stück Butter wegen des Geschmackes unterrühren. Anschließend Rosinen, Mandelsplitter und Pistazien hinzufügen, alles pfeffern, vermengen und nochmals abschmecken.

Den Kürbis in zwei Hälften schneiden und mit einem Löffel gründlich die Kerne herausschaben. Dann den Kürbis erst in Scheiben und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls fein würfeln.

Beiseite gestellte Zwiebelwürfel in Olivenöl kurz anbraten, den Knoblauch dazu geben und kurz danach den Kürbis, sofort salzen. Auf niedriger Stufe so lange garen lassen, bis der Kürbis weich ist, aber noch biss hat. Mit Pfeffer und scharfen Paprika würzen sowie mit Muskat und etwas Garam Masala verfeinern.

Zum Servieren den Kürbis getrennt mit dem Reis auf einem Teller anrichten.

image