Himmel und Erd …

… in Frankreich natürlich mit Boudin Noir, der typischen Blutwurst, einfach lecker!

image

Zutaten für 2 Personen:

2 frische Boudin Noir Würste
1 Boskop
Butter
Pfeffer
Majoran oder Oregano

Zubereitung:

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. In einer Pfanne ein Stück Butter erhitzen, die Apfelspalten von beiden Seiten anbraten. In der Pfanne zur Seite schieben. Nun die gehäuteten und längs geteilten Würste in die gleiche Pfanne hinzufügen und ebenfalls von allen Seiten braten. Alles pfeffern, die Boudin mit Majoran oder Oregano würzen, nochmals vermengen und anrichten.

image

Tipp:
Angebratene Zwiebel passen ebenfalls vorzüglich dazu. Auch könnte man die Spalten und die gebratene Blutwurst in einen Kartoffelkloß füllen. Wir erinnern uns an die gefüllten Klöße mit Leberwurst von Exenberger. Interessant wird es mit folgender Idee: Boudin noir Türmchen mit gebratenen Apfelspalten und Püree an Cidre-Schaum. Dazu aber irgendwann mal mehr.

Heute gab es diese Abwandlung in “eingedeutschter” Form: Kartoffelstampftürmchem mit karamellisierten Apfelspalten und Zwiebelringen an gebratener Duroc-Blutwurst.

Sie benötigen 5 mittelgroße vorwiegend festkochende Kartoffeln, Milch, Muskatnuss, 2 Duroc-Blutwürste, 3 Zwiebel, 2 Äpfel, Puderzucker, Butter, Salz und Pfeffer.

Kartoffel schälen, vierteln und in einem Topf mit Wasser weich kochen. Wasser abschütten und die Kartoffel auf dem ausgeschalteten Herd zurückstellen. Eine gute Scheibe Butter und genug Milch dazugeben und mit dem Stampfer zu cremigen Püree verarbeiten. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Zwiebel in halbe Ringe schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne hellbraun dünsten. Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Zwiebel an den Rand der Pfanne schieben, in der Mitte etwas Puderzucker karamellisieren und dann die Apfelspalten hinzugeben. Bei milder Hitze weiter braten, bis die Apfelspalten auch leichte Bräunung aufweisen.

In einer weiteren Pfanne die halbierten und gespaltenen Blutwürste mit etwas Butter von beiden Seiten braten.

img_2815

img_2816

img_2817

img_2819