Hirschgulasch

Die vorweihnachtliche Zeit ist nicht nur für die Gänse vorbehalten, sondern auch für Wildgerichte. Bei unserem letzten Besuch im Frischeparadies fand sich zufällig ein Schulterstück des Hirsches in unserem Einkaufskorb. Ideal für ein saftiges, schmackhaftes Gulasch.

Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebeln
500 g Hirschgulasch
etwas Schmalz
50 g Speck in Würfeln
1 El Tomatenmark
1 El Mehl
0,2 l  Rotwein
400 ml Wildfond
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
2 El Preiselbeergelee
Salz
Pfeffer
Butter

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und würfeln. Gulasch waschen und trocken tupfen. Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen. Speck darin knusprig braten, herausnehmen und beiseite stellen. Gulasch portionsweise im heißen Bratfett rundherum kräftig anbraten, dabei salzen und pfeffern, herausnehmen. Zwiebeln zufügen und anbraten. Gesamtes Fleisch wieder in den Topf geben. Tomatenmark zufügen und kurz anschwitzen. Alles mit Mehl bestäuben. Mit Rotwein und dem Fond ablöschen und aufkochen, damit sich der Bratansatz löst. Lorbeer und Wacholder zufügen. Zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren. Ca. 10 Minuten vor Ende der Schmorzeit Gelee und Speck unterrühren. Gulasch nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce mit kalter Butter montieren. Dazu schmecken Polenta und Rosenkohl mit Haselnussbutter.

image

image

image

image

image