Kaspressknödel als Tortilla

Inspiriert durch die Sendung “Küchenschlacht” haben wir Appetit auf dieses leckere Gericht bekommen.

Kaspressknödel sind eine westösterreichische Spezialität von flach gepressten Knödeln aus Knödelbrot (altbackene Semmeln) und Käse, die als Suppeneinlage oder in Butterschmalz ausgebacken als Hauptgericht mit Sauerkraut oder mit Salat serviert werden.

Als Käse wird jeweils eine regionale Sorte verwendet. So werden die Knödel in Salzburg mit Bierkäse, in Tirol mit Bergkäse oder Graukäse zubereitet, während in Vorarlberg Sura Kees verwendet wird.

Unsere Idee war es aber, keine flachen Frikadellen zu braten, sondern aus dem gesamten Teig eine Tortilla zu backen. Wunderbar 😊.

Zutaten für 1 Tortilla:

180 g altbackene Semmeln
120 ml Milch
100 ml Sahne
100 g würzigen Bergkäse
50 g durchwachsener Speck
3 Frühlingszwiebel
Stich Butter
etwas Butterschmalz
2 Eier
Salz
Pfeffer
Majoran
Muskat
1/2 Bund fein geschnittene Petersilie

Zubereitung:

Die in Würfel geschnittenen Semmeln mit der Milch und Sahne übergießen und 1 Stunde quellen lassen.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und Speck fein würfeln. Alles mit Butter anschwitzen. Den Käse würfeln. Die Eier verquirlen und die Petersilie und Gewürze hinzufügen. Anschließend diese Masse, die angeschwitzten Zwiebel-Speck-Mischung und die Käsewürfel zu den Semmeln dazugeben und alles gut vermischen.

In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Die Masse hinzufügen und flach drücken. Die Tortilla bei mittlerer Hitze beidseitig goldgelb braten und Salat servieren.