Klaane Sachsehäuser

Ein Geheimtipp? Warum wir noch nie im Klaane Sachsehäuser eingekehrt sind, können wir eigentlich nicht beantworten. Vielleicht lag es daran, dass wir den romantischen Innenhof noch nie erkundet hatten. Nun war es aber soweit. Mit einigen Empfehlungen ausgestattet haben wir den Einkehrschwung gemeistert und wurden nicht enttäuscht. Neben leckeren Ebbelwoi bietet die Speisekarte eine große Auswahl von herzhaften Gerichten. Wir entschieden uns für Himmel und Erd mit Kartoffelpüree und den gegrillten Schweinebauch mit Knoblauch, Kraut und Brot. Der Schweinebauch war extrem lecker. Sehr knusprig, wenig Fett, einfach nur Note 1 plus. Das Kraut passte hervorragend dazu. Das Brot war überflüssig, auch in Anbetracht der üppigen Portion. Das Himmel und Erd Gericht könnte da leider nicht mithalten. Die gebratene Blutwurst schmeckte zwar hervorragend, aber der Rest. Das Kartoffelpüree war klebrig und wahrscheinlich aus der Tüte. Ein selbstgemachtes Püree aus Kartoffeln schmeckt anders. Die Konsistenz des Apfelmuses war gewöhnungsbedürftig: breiig, kein noch so kleines Stück Apfel erkennbar.

Fazit: Insgesamt ein sehr schöner Abend in einem reizenden Ambiente. Wir kommen auf alle Fälle wieder und probieren andere Gerichte oder wieder den “geilen” Schweinbauch.

image

image

image

image

image

image