Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Die Kürbiszeit hat begonnen. Was liegt da näher, eine Kürbissuppe zuzubereiten. Wir entscheiden uns für den meist orangefarbigen japanischen Hokkaido-Kürbis, den es bei uns im Herbst in allen Supermärkten zu kaufen gibt. Dieser hat den Vorteil, dass man ihn nicht schälen muss. Wann kann ihn also mit “Haut und Haaren” verzehren.

Zutaten für 4 Personen:

800 g Hokkaido
600 g Möhren
1 Zwiebel
5 cm Ingwer
2 El Butter
1 l Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
Salz
Pfeffer
Sojasauce
Zitronensaft
Koriandergrün

Zubereitung:

Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln – den Ingwer sehr, sehr fein, am besten reiben – und in Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und weichkochen (ca. 15-20 Minuten). Dann sehr fein pürieren. Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe kann in diesem Zustand bis zum Servieren aufbewahrt werden, auch im Kühlschrank. Zum Servieren die Suppe erwärmen und nochmal mit Salz, Pfeffer , Sojasauce und Zitronensaft abschmecken. Mit Koriandergrün garniert servieren.

image