Milchreis-Tarte

Während unseres letzten Besuches in Wiesbaden haben wir die sehr berühmte Milchreistorte des Cafes Blum genossen. Heute machten wir uns auf die nicht einfache Aufgabe, diese Leckerei nachzuarbeiten. Wir entschieden uns für eine Tarte, auch die Zuckerbeigabe haben wir deutlich reduziert. Wir es süsser haben möchte, schlägt mit dem Eischnee noch weitere 40 g Zucker auf.

Zutaten für 1 Tarte, ca. 28 cm:

400 ml Milch
1 Tl Vanillemark
1 Zimtstange
40 g Zucker
100 g Milchreis
1 Ei
1 Eigelb
100 g Schmand
1 Eiweiß
Salz
Puderzucker

Zubereitung:

Den Mürbeteig einen Tag vorher auf Basis des Tarte Tatin Rezeptes zubereiten und im Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig nun zwischen zwei Backpapieren kreisförmig in der Größe der Tarteform plus 4 cm ausrollen. Dann vorsichtig über einer gefetteten Tarteform (28 cm Ø) in die Form gleiten lassen. Die überstehenden Teigränder entfernen und den Teigrand fest andrücken. Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Teig mit Backpapier belegen. Dann Form randhoch mit getrockneten Hülsenfrüchten auffüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Ober- / Unterhitze) auf der 2. Schiene von unten 15 Min. vorbacken.

Für den Milchreis zunächste Milch, Vanille, Zimtstange, 1 Prise Salz und 40 g Zucker aufkochen. Milchreis einrühren und zugedeckt bei milder Hitze 35-40 Minuten quellen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Zimtstange entfernen. 1 Ei und 1 Eigelb verquirlen, mit Schmand und dem fertig gequollenen Milchreis in einer Schüssel verrühren. Das Ganze abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit 1 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter die abgekühlte Masse unterheben. Auf den Teigboden geben und verstreichen.

Im Ofen ca. 20 Minuten weiterbacken. Mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:
Beim Servieren jedes Stück statt mit Puderzucker mit einem Teelöffel Karamell Fleur de Sel beträufeln.

image

image

image

image

image

image