Mont D’Or

Unter der Bezeichnung Mont d’Or firmieren zwei Käse. Der sogenannte „Vacherin Mont-d’Or“ sowie der „Mont d’Or” oder auch „Vacherin du Haut-Doubs”.

Beide Käse werden in einer Holzdose verkauft, wobei der Käse selbst von einem Ring aus Fichtenholz umgeben wird, der während des Reifeprozesses einen leichten Holzgeschmack an den Käse abgibt. Diese Holzringe werden vom Sanglier aus dem Bast frischgefällter Fichten geschnitten und zum Teil sehr kunstvoll verziert. Hergestellt werden darf der Käse nur zwischen 15. August und 31. März, weshalb er auch nur während dieser Zeit erhältlich ist. Auch die verwendete Rohmilch unterliegt strengen Regeln. Es darf nur Milch von Rindern der Rasse Montbéliard und Simmentaler verwendet werden.

Es gibt viele Verzehrempfehlungen, z. B. ihn im Ofen erwärmt zu verzehren oder zimmerwarm und direkt aus der Holzschachtel zu löffeln.

Zutaten für 4 Personen:
1 Vacherin Mont d’Or in der Holzschachtel (ca. 600-800g)
6 kleine Knoblauchzehen (nach Belieben)
2 El trockener Weißwein
600 g kleine Kartoffeln der Sorte La Ratte

Zubereitung:
Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Deckel der Holzschachtel entfernen, den Vacherin aber in der Schachtel belassen. Die Holzschachtel in eine Form setzen. Den Käse mit einer Gabel regelmässig einstechen. Die Knoblauchzehen in den Käse stecken. Den Weisswein über den Vacherin giessen. Die Kartoffeln gut abbürsten und in der Schale kochen. “La Ratte” muss nachher nicht geschält werden, die Schale ist so dünn, man kann sie mitessen. Den Vacherin im heißen Ofen in der Mitte 30 min schmelzen lassen. Den Käse mitsamt der Verpackung auf eine Wärmeplatte in die Mitte des Tischs stellen. Jeder gibt sich den Vacherin dann löffelweise über die Kartoffel. Er lässt sich auch wie Fondue mit Brot genießen.