Saint Barnabé Hochebene

  • C89E12A0-E22F-4622-92CF-C4BB59B20E48
  • F485B3A9-5E3E-4568-BB93-BBE5DFD31A1C
  • F22F1A93-3143-4C52-8DB5-233A880314EE
  • 6BE0262A-251F-49EC-8DC5-9A3AA0CE8F09
  • E90C8B63-32DD-4D85-84AF-E8FA2FBFD1E9
  • CED00C17-94AE-4DDF-9E0B-E97EFA2F87B1
  • 3375DB72-F3EC-4238-8A0B-456896331FDA
  • B03680F0-57C4-4BA6-A22F-2137533E0CAF
  • A2FE2B8A-A211-4B5C-A87D-F66A99F5C297

Heute haben wir mit Hilfe von Miriam es endlich geschafft eine Wanderung auf der Saint Barnabé Hochebene mit über 1000 m NN mit unseren Hunden zu unternehmen. Gerade im Winter bei Sonnenschein ☀️ und blauem Himmel ist der Aufenthalt ein besonderes Erlebnis. Der Einstieg ist aber nicht leicht zu finden. Fahren Sie von Vence auf der D2 Richtung Coursegoules. Sie kommen unweigerlich an dem Château Saint-Martin & Spa vorbei, das Top-Hotel in Vence. Nach gut 15 Minuten Fahrt erreichen Sie den einen Ponyhof. Diesen lassen Sie rechts liegen. Bald kommt der Zweite. Hier fahren Sie links ab, gekennzeichnet ist die „Straße“ als Sackgasse. Nach ca. 3 km erreichen Sie das Ziel, einen großen Parkplatz. Von hier aus können Sie die Hochebene erkunden. Laufen Sie unbedingt bis zur Schluchtkante. Ein unvergesslicher Ausblick bis zum Meer und Gourdon erwartet Sie.