Saint Paul de Vence

Saint Paul de Vence ist ein komplett mit Stadtmauer erhaltenes mittelalterliches Dorf im Hinterland von Nizza. Es liegt malerisch inmitten von Weinbergen, Obstbäumen und Zypressen auf einem Hügel und ist vor allem als Künstlerdorf bekannt. Der Maler Marc Chagall fühlte sich von der einzigartigen Lage und Atmosphäre des Ortes angezogen und ließ sich hier nieder. Er fand hier auch seine letzte Ruhestätte. Zeitweise lebte er aber im Nachbarort Vence.

In den verwinkelten Gassen der Altstadt herrscht ein buntes Treiben: Kunsthandwerker und Souvenirläden bieten ihre Produkte feil. Ateliers und Galerien stellen Werke internationaler Künstler aus. Gefallen hat uns besonders Tron, Raynaud und Malbec.