Sauerbraten mit Knödeln und Feldsalat

Zutaten für 4 Portionen:

ca. 1,5 kg eingelegten Sauerbraten vom Metzger
(in einer Plastiktüte mit dem Sud)
1 Bund Suppengemüse
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
50 g Gänse- oder Butterschmalz
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Fleisch aus der Packung herausnehmen, abtrocknen, die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, Flüssigkeit aufbewahren. Gänseschmalz in einem Bräter erhitzen, das Fleisch darin kräftig von allen Seiten anbraten, salzen und pfeffern. Das in Würfel geschnittenen Suppengemüse und die Zwiebel dazugeben und mit anbraten. Tomatenmark hinzugeben, anschwitzen und dann mit der Marinade auffüllen. Im Bräter ca. 1 Stunde schmoren lassen, dann das Fleisch wenden und nochmals 1 Stunde schmoren. Die Kerntemperatur sollte für Medium zwischen 70 und 75 Grad betragen. Bedenken Sie das das Fleisch nachgart.

Dann das Fleisch aus dem Bräter nehmen und in Alufolie wickeln. Die Garflüssigkeit mit den Gemüsestücken pürieren und die Sauce nochmals aufkochen (ggf. mit der Flüssigkeit – Menge und Konsistenz – “spielen) und durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und auf ca. 500 ml einkochen Braten in Scheiben schneiden, mit Sauce, Feldsalt und Knödeln servieren.