Sellerieschnitzel an Kräuterquark

Erinnerungen an das Berufsleben werden wach. “Fettige” Sellerieschnitzel gab es fast alle 14 Tage. Wir wollten es aber mal selbst ausprobieren und auf zuviel Panade und Fett verzichten.

Zutaten für 4 Personen:

1 Schale Kresse
500 g Quark (mittlere Stufe)
Salz
Pfeffer
Zucker
Olivenöl
1 großer Knollensellerie
2 Eier
100 g geriebener Parmesankäse
Panko Brotmehl
Mehl
Sonnenblumenöl

image

Zubereitung:

Radieschen  waschen, trocken tupfen, Grün entfernen, in dünne Scheiben schneiden, anschließend grob hacken. Kresse abschneiden und mit den Radieschen unter den Quark heben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl abschmecken.

image

Sellerie schälen, waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann in kochendem Salzwasser ca. 5-8 Minuten bissfest garen. Eier verquirlen. Parmesan reiben und mit Panko vermengen. Sellerie herausnehmen, kalt abschrecken und trocken tupfen. Sellerie nacheinander erst in Mehl wenden, dann durch die Eier-Mischung ziehen und in der Pankomehl-Mischung wenden und etwas andrücken.

image

Etwas Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schnitzel darin portionsweise von beiden Seiten goldbraun braten. Fertige Schnitzel warm halten. Mit dem Quark servieren.

image