Shortbreadfingers

Shortbread sind süß-salzige Mürbeteig-Kekse aus Schottland. Der Name Shortbread kommt vom der alten Bedeutung des englischen short = mürbe oder brüchig. Die typischen Shortbread-Formen sind die länglichen Shortbread Fingers, die kreisförmigen Rounds, und die kuchenstückförmigen Petticoat Tails.

Die nachfolgende salzige Variante schmeckt sehr lecker 😋 zum Aperitif.

Zutaten für ca. 35 Stück:

40 g blütenzarte Haferflocken
15 g kandierter Ingwer
2 Zweige Rosmarin
25 g Cheddar
25 g Parmesan
150 g weiche Butter
20 g Zucker
½ Tl Salz
220 g Mehl
1 Eigelb
2 El Schlagsahne

Zubereitung:

Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Den kandierten Ingwer sehr fein hacken. Rosmarinnadel abzupfen, fein hacken. Cheddar grob raspeln, Parmesan fein raspeln.

Die weiche Butter, Zucker und Salz mit dem Schneebesen der KitchenAid auf Stufe 8 cremig rühren. Mehl, Haferflocken, Ingwer, Rosmarin und Käse mit dem Knethaken auf Stufe 1 unterkneten. Teig in Klarsichtfolie gewickelt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen und daraus ca. 35 Stangen schneiden (2 cm breit und 6 cm lang). Die Stangen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen.

Eigelb mit der Schlagsahne verquirlen und die Stangen damit bestreichen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und die Stangen auf einem Gitter abkühlen lassen.