Markiert: Mit

38 Jahre lang 2330 Euro brutto?: Jeder Zweite muss mit Armutsrente rechnen

38 Jahre lang 2330 Euro brutto?: Jeder Zweite muss mit Armutsrente rechnen Nach einem langen Arbeitsleben wartet die wohlverdiente Rente – so stellen es sich viele Deutsche immer noch vor. Für viele brechen dann jedoch eher magere Zeiten an, belegen statistische Angaben. Quelle: http://n-tv.de/politik/Jeder-Zweite-muss-mit-Armutsrente-rechnen-article19408011.html

Ein „Bauwurmb“ mit schönsten Folgen

Ein „Bauwurmb“ mit schönsten Folgen „Es ist keine Übertreibung“, urteilte einmal der Kunsthistoriker Georg Dehio, dass „die Familie Schönborn für die Baukunst mehr vollbracht (hat)… Quelle: http://plus.faz.net/evr-editions/2016-12-02/rGlh1IrwUGjzkq5W3Zii1GMM?GEPC=s2

Nahles ringt mit Koalition um Rente: Rente soll bis 2021 angeglichen werden

Nahles ringt mit Koalition um Rente: Rente soll bis 2021 angeglichen werden Union und SPD wollen die Ostrenten endlich auf Westniveau bringen – in fünf Stufen bis 2021. Auch für Geringverdiener plant Sozialministerin Nahles Verbesserungen. Unklar bleibt dagegen die langfristige Finanzierung des Rentenniveaus. Quelle: http://n-tv.de/politik/Rente-soll-bis-2021-angeglichen-werden-article19177726.html

Kind + freiwillige Beiträge = Rente: Mit Erziehungszeiten die Rente aufbessern

Kind + freiwillige Beiträge = Rente: Mit Erziehungszeiten die Rente aufbessern Wer wegen seines Kindes beruflich pausiert, kann sich diese Zeit in der gesetzlichen Rentenversicherung gutschreiben lassen. Dies und freiwillige Beiträge können sich vor allem für Eltern lohnen, die ansonsten keinen Anspruch auf Rente haben. Quelle: http://n-tv.de/ratgeber/Mit-Erziehungszeiten-die-Rente-aufbessern-article18937051.html