Tagung des ITK-Rhein-Main-Arbeitskreises der IGMetall – Ankündigung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

die IG Metall lädt dich herzlich ein zur nächsten ITK-Rhein-Main-Tagung zum Thema: Arbeits- und sozialrechtliche Fragen
beim Übergang vom Arbeitsleben in die Rente

Referent: Lorenz Himer, ehem. BR-Mitglied bei Hewlett-Packard Bad Homburg

Termin: Donnerstag, 12. März 2015, 13.00 – 17.00 Uhr

Ort: IG Metall-Vorstand im Mainforum
Wilhelm-Leuschner-Str. 79, 60329 Frankfurt
3. Etage, Konferenzsaal K1

Rechtl. Hinweis: Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse, die für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind (§ 37 Abs. 6 BetrVG).

Wir laden Dich herzlich zu unserer nächsten Veranstaltung ein, in der es um alle Fragen – insbesondere die arbeits- und sozialrechtlichen – geht, die sich in der Beratungs- und Mitbestimmungspraxis der Betriebsräte beim Übergang vom Arbeitsleben in die Rente ergeben.

Lorenz Himer, ehemaliges Betriebsratsmitglied bei Hewlett-Packard in Bad Homburg, hat diese Fragen systematisch aufgearbeitet und dazu ein Buch publiziert.

Wir freuen uns, ihn als Referenten für unsere Veranstaltung gewonnen zu haben, da diese Fragen in der Praxis fast aller Betriebsräte vor allem auch beim vorzeitigen Ausscheiden aus dem Arbeitsleben wegen des hohen Personalabbaudrucks in vielen Unternehmen eine zentrale Rolle spielen.

Nach jeweils über 30 Dienstjahren haben Gabriele und Lorenz Himer den gemeinsamen Arbeitgeber Hewlett-Packard im Rahmen eines Freiwilligenprogrammes verlassen. Im Laufe des letzten Jahres haben sie die gewonnenen Erkenntnisse – Lorenz war von 2006 bis zu seinem Ausscheiden freigestellter Betriebsrat – in einem Buch zusammengefasst und mit dem Titel “Wir sind dann mal im Ruhestand” bei Amazon veröffentlicht.

Lorenz möchte Sie mit seinem Vortrag einladen, die „Reise in den Ruhestand“ im Nachhinein zu begleiten, an den Erfahrungen teilzuhaben und zu partizipieren. In diesem Zusammenhang gibt es eine Fülle von Aspekten, die für die Beratungs- und Mitbestimmungspraxis der Betriebsräte von erheblicher Bedeutung sind.

In seinen Ausführungen wird sich Lorenz aufgrund der zu Verfügung stehenden Zeit auf die Themenkreise gesetzliche Rente, betriebliche Altersversorgung, Abfindung und Arbeitslosengeld sowie die damit verbundenen Fragen beschränken.

Und neben den arbeits- und sozialrechtlichen Themen geht es natürlich um die generelle Frage:
In welchem Alter sollte man mit der Ruhestandsplanung beginnen?
Mit der persönlichen Planung kann man kaum früh genug beginnen.
Den eigenen Ruhestand kann man nämlich nur nach vorne verlängern!

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme verbunden mit der Bitte um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung per Mail an gisela.schoeneberger@igmetall.de bis 6. März 2015.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Weiss

IG Metall Verwaltungsstelle Frankfurt
Branchenkoordination ITK
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt/Main
Tel. (069) 24 25 31 35

image