Böhmische Powidl-Liwanzen

  • 2BA40002-EFA7-4682-82D6-0F49316AE10A
  • 897D92DA-76C2-4381-A991-0A1540BED20A
  • 7EE6AB6D-B57D-4B87-A9FA-A0854C1974D5
  • 6C55FA0A-7BD1-44FF-A8F5-C35079FFF6DC
  • 3F042722-CC69-46F1-8789-712FCD74F383

Liwanzen sind ein böhmischer Klassiker. Traditionell wird für Liwanzen ein Hefeteig verwendet. Für die Zubereitung ist eine spezielle Pfanne nötig, die über mehrere kleine Vertiefungen verfügt.

Zutaten für 2 Personen:

20 g geschmolze Butter
15 g Hefe
20 g Zucker
180 ml lauwarme Milch
130 g Mehl
2 Eier 🥚
Butterschmalz
100 g Powidl (Zwetschgenmus)
1 Tl  Vanilleessenz oder das Mark einer Vanilleschote
Schale einer 1/2 Zitrone
Puderzucker
Salz

Zubereitung:

Eier trennen. Hefe, Zucker und Salz in der lauwarmen Milch auflösen. Das gesiebte Mehl in der Milch glatt rühren und dann Eigelb, Vanilleessenz, Zitronenschale und geschmolzene Butter zugeben. Zugedeckt bei Raumtemperatur 1 Stunde gehen lassen. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

In einer Liwanzenpfanne das Butterschmalz erhitzen und die Masse in die Vertiefungen einfüllen.

Tipp: Steht keine Liwanzenpfanne zur Verfügung, so behilft man sich mit Metallringen von etwa 6 cm Ø, die man in eine beschichtete Pfanne setzt.

Pfanne etwas rütteln, damit sich die Masse gut verteilt. Liwanzen etwa 2 Minuten von der einen Seite backen lassen, wenden und fertig backen.

Die Liwanzen mit Puderzucker garnieren und mit Powidl servieren.