Frische Jakobsmuscheln

  • 17E1AF17-2990-4999-ACEB-77E21AEA08FD
  • 61E48807-54A7-4FB2-87C2-2E1947681EF7
  • 65901896-5CA1-4ED0-9B20-8AE96A182C3A
  • 052463B0-994C-495D-BD96-06354DE9BA46
  • 7C5462F3-B805-4B3A-8E93-AF0B105AAF23
  • FEAD449B-D64A-494C-90F4-F51BA7118A47
  • EE2509B9-A224-42C2-8AD8-48DBA753B91C
  • AD4A98B1-7A6B-4F55-9297-FA50AAEB4272
  • 19A4A7D4-784A-4B40-9F36-80DC7E98C65D
  • AA1A6E18-28A5-48E0-84FD-736653A84BBB
  • A85FA59F-E54B-4DF7-A571-56021B1D6168
  • 9C717277-75F0-4D1A-8BA9-411699AF09D0
  • FC9C5C79-3F12-4C38-89BD-E0481788D8BB

Wer die Möglichkeit hat, frische Jakobsmuscheln zu kaufen, sollte, ja muss zugreifen. Ein scharfes Messer 🔪 wird zwischen den zwei Schalenhälften eingeführt und wie bei einer Auster wird die Muschel 🐚 von der oberen Schale getrennt. Danach wird die obere Schale abgehoben und die schleimige Ummantelung der Muschel wird mit der Hand entfernt. Übrig bleibt die Jakobsmuschel mit dem Corail.

Unser Tipp: Jakobsmuscheln in cremiger Sauce