Italienische Pasta – Nudelteig

  • 6915D11D-0D05-4172-A322-FDECB7655365
  • 806B2A4D-9711-42C9-A222-DAD59A496962
  • 9BD503DA-DEAF-4589-8882-FE253790A252
  • 650692A5-F289-4B8F-A6BF-1847D6A8F3A8
  • 74C0E604-EB2B-400C-B7E0-E71E36DDD133
  • 18129B91-6042-4621-93A2-03994E08C922
  • 44220AB1-6824-4AD4-B60D-8DAD83F94214
  • BBDDE708-3FF6-4561-9C16-34FAE34A69FF
  • 5F7EF51F-30FF-48A8-ADA7-E5815B74F39D
  • 6742D71E-FAAE-4FA2-B338-1DF2930B9FF7
  • 350B1B52-C5CB-4125-933A-343B963B71B4
  • 4F78C2B1-2917-4B21-9730-380CE4C716AF

Zutaten für 2-3 Personen:

250 g Hartweizengrieß
circa 100 ml lauwarmes Wasser
1 Tl Salz
1 Tl Olivenöl

Zubereitung:

Hartweizengrieß, Wasser, Salz und Olivenöl in die Rührschüssel der KitchenAid geben und circa 3 Minuten mit den Knethaken bei Stufe 2 kneten. Achten Sie darauf, dass kein Grieß am Schüsselrand kleben bleibt. Wenn Sie das Gefühl haben, der Teig ist zu trocken, fügen Sie vorsichtig ein bisschen lauwarmes Wasser hinzu. Danach den Teig rund 5 Minuten mit der Hand kneten. Ist der Teig krümelig, kneten Sie ihn vorsichtig weiter, damit er nicht auseinanderbricht. Der Nudelteig ist fertig, wenn er außen trocken ist und nicht mehr an den Fingern klebt. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und nicht länger als eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Lassen Sie die Nudeln gleich verarbeiten wollen, lassen Sie diese vor dem Kochen ein paar Stunden oder wenigstens Minuten trocknen. So werden sie etwas fester. Zum Trocknen brauchen Sie möglichst viel Fläche, damit Sie Ihre Nudeln gut verteilen können und sie nicht aneinanderkleben.

Wenn Sie die Nudeln aufbewahren möchten, trocknen Sie diese 1 bis 2 Tage bei Zimmertemperatur. Wichtig ist, dass die Pasta komplett durchgetrocknet ist. In luftdichte Behälter verpackt, sind getrocknete Nudeln sehr lange haltbar.

Tipp: Sie können die selbstgemachte Pasta auch einfrieren, dann muss sie nicht unbedingt komplett durchgetrocknet sein.

Bei frischen Nudeln geht das Kochen sehr schnell. In 1–2 Minuten ist im kochenden Wasser die Pasta gar. Die Nudeln sind perfetto, wenn sie im Topf nach oben steigen – oder an der Oberfläche schwimmen. Jetzt die Nudeln schnell durch ein Sieb abgießen – und servieren.