Käsekuchen

  • 5A68A814-4596-447F-9E6D-0E356CE13F3C
  • E38F27E5-4779-49B8-965C-B6F82D016395
  • F968E3AB-A4D9-484C-8BFC-8DB26BB97771
  • 32976CB5-CFCD-4EA1-97FC-0939007A230A
  • 057F0355-E956-495C-95E7-F4561294BF08
  • A603E3D6-DC4B-468A-A273-F61A2588F677
  • 8922A4B8-2EEB-4053-A50C-FBA47BBEE3D4
  • C4B55000-4505-4E27-AA8C-E289C4AA1EAD
  • CFA46E11-6E7E-4B4A-A3B4-EBAD0D7CBDFD
  • E534A431-4013-4F72-BD11-38C90101646D
  • 1DD8A0AB-6125-4027-8DE8-0C03F3208A01
  • 5AD79995-3C21-4C3F-8261-B10643259300
  • 394D2176-8439-4603-A75D-9EFF52297816
  • F0E2C31F-286B-4489-85EC-5D8B97B479C0

Um Käsekuchen gibt es viele Varianten, und sie haben bestimmt alle ihre Berechtigung, aber der beste ist ein klassischer. Das Rezept ist für eine kleine 16 cm Form 👍.

Aus 150 g Mehl, 75 g Butter, 40 g  Zucker, einer Prise Salz und einem Eigelb einen Mürbteig herstellen. Eine Stunde kühlen, dann eine hohe Springform von 16 Zentimetern Durchmesser damit auskleiden, Rand hochziehen. Im 200 Grad (Ober-/Unterhitze) heißen Backofen zehn Minuten vorbacken, dafür den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit getrockneten Bohnen belegen, die nach dem Vorpacken wieder entfernt werden 😉.

Zwei Eier trennen. Die Eigelbe mit 350 g gut ausgedrücktem Magerquark, 20 g gesiebtem Maismehl, 75 g  Zucker, 75 g Schlagsahne und dem Abrieb einer halben Zitrone im Mixer verquirlen. Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Esslöffel voll Rosinen hinzufügen, die zuvor in Rum  eingeweicht wurden. Masse in die Springform geben und auf der 2. Schiene von unten etwa 50 Minuten backen. Nach 20 Minuten die Backform mit Backfolie abdecken. Während des Backens ein- bis zweimal mit einem Messer den Rand von der Form lösen, dann fällt der Kuchen nicht so leicht ein.