Kirchererbsen-Melonen-Salat

  • B2791EA7-339A-41B9-ADE5-BB6BCAD6D657
  • 0F0E890D-D6F8-489E-A15B-84C3072B51D9
  • 49993ADD-5391-425D-BA4F-C7A0E4407ABB
  • AF2B854F-1CA8-406B-91CE-8DF563E65C64
  • 6076BC28-1092-45BC-9997-807251E8F1D9
  • F8C7E787-BC2B-4DA2-AD48-C2517BD61A52
  • 03A2DD8C-0EDE-4F8E-8A29-085813705914
  • 5A151F3B-9F24-4245-8E56-BF4C7BF45BC7
  • A5E721A6-B4CD-4F5D-AB14-8423A3666EE5

Farinata di ceci“ heißt das einstige Arme-Leute-Essen in seiner ursprünglich italienischen Heimat Genua, ehe es in Nizza zur „Socca de Nice“ wurde.

Die Socca wird traditionell in Holzhöfen oder auf einem flachen Rundblech über einer mit beheizten Tonne bei hohen Temperaturen gebacken.

Was liegt aber näher, gerade bei warmen Temperaturen, eine frischere Zubereitung von Kichererbsen zu empfehlen.

Zutaten 2-4 Personen:

1 Dose Kichererbsen
4 El Olivenöl
1 El Tomatenmark
1/2 Zuckermelone
3 El Limettensaft
Abrieb einer Limette
Salz
Pfeffer
Zucker
Bockshornklee
2 Stiele Minze
10 Stiele Koriander
1 rote Zwiebel
½ rote Chilischote

Zubereitung:

Kichererbsen in ein Sieb gießen und abbrausen. Zwiebel würfeln, Chilischote fein hacken.

Melonen entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. In eine Schüssel geben.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Tomatenmark dazugeben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten. Zwiebel und Chilischote zugeben und kurz mitdünsten. 150 ml Wasser dazugießen und aufkochen. Kichererbsen hinzufügen und bei kleiner Flamme warm werden lassen. Mit Limettensaft, Abrieb einer Limetten, Salz, Pfeffer, Bockshornklee und Zucker abschmecken.

Blätter von der Minze und vom Koriandergrün abzupfen und hacken. Den noch heißen Tomatenmark-Kichererbsen-Sud mit den Kräutern gut untermischen. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen.