Laugenbrötchen

Zutaten für 12 Brötchen:

15 g frische Hefe
1 Tl Zucker
400 g Dinkelmehl
20 g weiche Butter
1 Tl Salz
3 El Natron
40 g Sonnenblumenkerne
40 g Kürbiskerne
2 Tl Fleur de sel oder Brezensalz
2 El Sesamsaat

Zubereitung:

Hefe zerkrümeln. Mit 200 ml lauwarmem Wasser und Zucker verrühren. Hefemischung, Mehl, Butter und Salz in die Rührschüssel der KitchenAid geben. Mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.

Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Rolle formen. Mit einem scharfen, in Mehl getauchten Messer in 12 gleich große Stücke teilen.

Stücke auf der Arbeitsfläche zu runden Brötchen „abschleifen“. Das heißt, die Handinnenfläche leicht wölben und die Teigkugeln in kreisenden Bewegungen über die Arbeitsfläche schleifen, so wird die Oberfläche rund. Auf der Arbeitsfläche darf nur ganz wenig Mehl sein, denn sonst rutscht der Teig weg und zieht sich nicht rund.

11⁄2 l Wasser und Natron aufkochen. 4 Brötchen mit der Rundung nach unten mit einer Schaumkelle in das Wasser geben, kurz unter dem Siedepunkt in der Natronlauge 1 Min. ziehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit wenden. Brötchen mit der Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen. Mit der Rundung nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit den anderen Brötchen ebenso verfahren.

Den Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Oberseite der Brötchen mit einem scharfen Messer oder Cutter kreuzweise einschneiden. Brötchen in die Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Fleur de sel oder Sesam drücken, zurück auf das Blech setzen. Brötchen im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Auf dem Blech auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Am besten warm servieren.