Risotto mit Radicchio und Jakobsmuscheln

Zutaten für 2 Portionen:

1 Zwiebel
1 Tasse Risottoreis
1 mittelgroßer Radicchio
50 g Speck
2 Knoblauchzehen
1 Glas Weisswein
ca. 500 ml heiße Gemüsebrühe
75 g geriebener Parmesan
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Radicchio putzen, waschen, in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel in heißem Olivenöl glasig anschwitzen. Den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen. Nach und nach die heiße Brühe dazugeben und dabei häufig umrühren, so dass der Reis fast gar, aber noch bissfest ist.

In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne ausbraten. Radicchio zugeben und mitbraten, dabei salzen und pfeffern.

Radicchio zum Risotto geben und unterheben. Parmesan und Butter zugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Tipps:

Die Brühe sollte heiß sein, damit das Risotto seine cremige Konsistenz bekommt. Die Menge der Brühe kann je nach Geschmack variieren. Wer Risotto lieber etwas sämiger mag, braucht mehr Flüssigkeit. In der Regel benötigt man die 3-fache Menge des Reis 🍚.

Richtig gut wird das Risotto erst, wenn der Salat noch Bitterstoffe enthält.

Dazu passen wunderbar Jakobsmuscheln.