Stifado vom Lamm

  • 5B1C18DB-3606-4561-AECE-EAF70185F74E
  • DC19CDF9-486F-418E-8363-CF315B89C626
  • 4474DFF8-15E5-4473-BC23-D4744E31784C
  • 232CFE9E-B471-4FA9-A969-677B82DB202E
  • 36A22963-B7AE-4ED9-86B0-F291D3B791C5
  • 609E31FB-3C1B-443F-AC42-328A43709B14
  • 08A4B49E-32DE-4AB7-BCA5-4965B6EF1C2E
  • C8128E0F-CB17-4319-BF6B-864128D6E617
  • 9852F5E1-AF94-45F7-964C-352854968325
  • 3B85504C-9884-4192-BC5E-8370025AEA28
  • 7713FDF1-56BF-4C5F-99D6-8FF6091BCC34

Das Rezept, dass dem Stifado eines traditionellen Restaurants auf Kreta sehr nahe kommt. Die Sauce ist so lecker, dass man eigentlich auch auf das Lamm verzichten könnte – aber halt nur „könnte“.

Die kleinen Perlzwiebeln sind hier bei uns leider nicht oft zu bekommen. Als Ersatz eignen sich Schalotten oder Cipollini am besten.

Als Beilage wird traditonell Weißbrot oder griechischen Nudeln – Kritharaki – dazu gegessen. In einigen Gegenden werden dem Stifado eine Stunde vor Ende der Garzeit große Kartoffelstücke hinzugegeben, die ganz ausgezeichnet den Geschmack der Sauce aufnehmen.

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Lamm aus der Keule
Olivenöl
750 g Perlzwiebeln (oder halbierte Schalotten, Cipollini)
400 ml gehackte Tomaten aus der Dose
1 El Tomatenmark
1 Tl Zucker
150 ml trockener Weißwein
3 cl Ouzo
4 gehackte Knoblauchzehen
1 Zimtstange
1 Tl Oregano
1 Tl Thymian
1 Tl Kreuzkümmel
2 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeeren
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Das Lammfleisch von Fett und Sehnen befreien und in größere Stücke schneiden. Die Größe der Stücke sollten so bemessen werden, dass 2-3 pro Person ausreichend sind. Die Lammstücke werden dann in einem großen Bräter portionsweise in Olivenöl gründlich angebraten, bis sie ringsherum Farbe angenommen haben. Herausnehmen. Anschließend die Perlzwiebeln hinzufügen und etwas anschwitzen lassen.

Knoblauch, Salz, Zucker, Pfeffer und das Tomatenmark unterrühren und für 2 Minuten mitbraten. Erst mit Ouzo und dann mit dem Wein ablöschen, etwas einkochen lassen. Nun das Fleisch unterheben und alle weiteren Gewürze sowie die Tomaten zugeben. Für eine halbe Stunde bei geschlossenem Deckel langsam köcheln lassen.

Anschließend wird das Stifado mit heißem Wasser aufgefüllt, bis das Fleisch fast vollständig bedeckt ist. Deckel aufsetzen und den Topf für 2 Stunden in den 160 Grad heißen Backofen (Ober-/Unterhitze) stellen.

Zum Schluß noch einmal abschmecken und servieren.