Kalbskotelett

Wie jeden ersten Montag im Monat sind wir zur Schnäppchenjagd in das Frischeparadies gefahren. Mit in der Beute waren wunderbare Kalbskoteletts. Natürlich wurde der Speiseplan für den Abend sofort angepasst.

Als Kalbfleisch bezeichnet man das Fleisch von wenigen Wochen bis wenigen Monate alten Rindern oder “Kälbern”. Durch die frühe Schlachtung ist das Fleisch großteils zarter und heller als das restliche Rindfleisch, wobei sich die Farbe je nach Aufzucht und Fütterung unterscheiden kann. Kalbfleisch wird von vielen Menschen auf Grund seines hohen Gehalts an Eiweiß, Vitaminen und Nährstoffen sehr geschätzt. Außerdem ist der Fettanteil beim Kalbfleisch äußerst gering und es enthält sowohl Vitamin B, A und D. Das Kotelett wird aus Kalbskarree entspricht der Hochrippe vom Rind geschnitten.

Zutaten für 2 Personen:

2 Kalbskotelett am Rack, ca. 700 Gramm
2 El Butterschmalz
Salz
Pfeffer
einige Thymianzweige

Zubereitung:

Lassen Sie die Kotelett am Rack, also nicht vom Metzger trennen lassen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin ca. 10 Minuten unter Wenden braten. In einer Reine ein Thymianbett bauen. Das angebratene Fleisch mit Pfeffer würzen, auf das Bett legen, mit dem Butterschmalz aus der Pfanne beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 25 Minuten rosa garen. Sie können auch die Kerntemperatur messen. Nehmen Sie das Fleisch bei 60 Grad aus dem Ofen und lassen es in Alufolie gewickelt 5 Minuten ruhen. Die Koteletts trennen und mit Bärlauchbutter und Piementos servieren.

image

image

image

image

image

image

image

Print Friendly, PDF & Email